Studentische Foerderung Stipendium 200X150 katharina runteStipendien als Förderung zum Studium

Seit 2011 existiert die Unterstützung eines Studiums durch Deutschlandstipendien an der Hochschule Osnabrück. Dabei wirbt diese monatlich 150 Euro von Stiftlern, unter anderem Unternehmen, Vereinen und nichtstaatliche Institutionen ein. Zu dieser Summe gibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nochmals 150 Euro dazu, sodass der monatliche Beitrag bei 300 Euro pro Stipendiat/in liegt.

Ein Stipendium soll in erster Linie einen finanziellen Vorteil bieten, aber auch individuelle Vereinbarungen zwischen Student und Förderer sind möglich. So können sich aus diesem ersten Kontakt mögliche Praktikumsstellen ergeben, oder man kann die eigene Abschlussarbeit bei seinem Stiftler schreiben.

Wer bekommt überhaupt ein Stipendium?

Du studierst an der Hochschule Osnabrück oder bist Studienbewerber/in und bist am 01. September des jeweiligen Vergabejahres immatrikuliert? Deine schulischen Leistungen beziehungsweise Studienleistungen sind überdurschnittlich und zudem engagierst du dich seit längerem ehrenamtlich, zum Beispiel in einem Parlament der Hochschule oder in einem Verein? Dann steht deiner Bewerbung für ein Stipendium nichts mehr im Wege!

Auch alleinerziehende Eltern oder jemand mit einer vorhergegangenen einschlägigen Berufstätigkeit werden bei der Gesamtbetrachtung berücksichtigt.

Wenn du bereits eine begabungs- und leistungsabhängige Förderung erhältst, die durchschnittlich 30 Euro im Monat erreicht oder überschreitet, kannst du dich allerdings nicht für ein Deutschlandstipendium bewerben.

Wie bewirbt man sich?

Für ein Deutschlandstipendium muss man sich schriftlich über einen vollständig ausgefüllten Antrag bewerben. Die Bewerbung umfasst ein Motivationsschreiben von maximal zwei Seiten und einen tabellarischen Lebenslauf. Von allen immatrikulierten Studierenden müssen die Nachweise über bisher erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen (ECTS, Noten) angegeben werden. Für Studierende im ersten Fachsemester eines Bachelorstudiengangs sowie von Studienbewerber/Innen um einen Bachelorstudienplatz, muss das Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung erbracht werden.

Bewerber/Innen um einen Masterstudienplatz schicken das Zeugnis über einen ersten Hochschulabschluss beziehungsweise eine vorläufige Notenübersicht sowie gegebenenfalls weitere Leistungsnachweise entsprechen den Zugangs- und Zulassungsbestimmungen für den Masterstudiengang mit.

Weitere Informationen sowie eine PDF-Datei über Richtlinien bei der Vergabe findet ihr auf der Homepage der Hochschule Osnabrück. Auch die Ausschreibung selbst sowie Formulare werden dort für alle Interessierten hochgeladen.

Wann endet das Stipendium?

In der Regel wirst du für mindestens zwei Semester gefördert und maximal bis zum Ende der Regelstudienzeit. Jedes Jahr wird überprüft, ob du die Förderkriterien (z.B. Immatrikulation) noch erfüllst. Solltest du dein Stipendium bekommen haben, endet es vorzeitig mit Ablauf des Monats, in dem du entweder deine letzte Prüfung erbracht, den Studiengang gewechselt hast oder exmatrikuliert wurdest. 

 

Ansprechpartner an der Hochschule Osnabrück:
Abteilung Hochschulförderung
Nina Herfurth, B.A., Annkatrin Engel, Martin Wagner
0541/969-3202
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Text/Bild: Katharina Runte
Aktualisierung: Clara Gröninger