Um in Lingen alles Wichtige zu erreichen, braucht es nicht viel. Genau genommen braucht man nur zwei halbwegs funktionsfähige Beine. Für die, denen das zu langsam geht oder zu viele Umstände bereitet, gibt es aber auch Alternativen.

Das gute alte Zweirad

Zur Not kann es auch drei Räder haben - stört auch keinen. In Lingen ist das Fahrrad auf jeden Fall das wohl wichtigste Fortbewegungsmittel. Jeder der lauffaul ist, ist hier mit einem Fahhrad genau in der richtigen Stadt. Wenn man schon zu Fuß alles super erreicht, kann es ja schließlich durch ein Fahrrad nur besser werden, oder?
Lingen ist allgemein sehr fahrradfreundlich. Überall gibt es Fahrradwege und Möglichkeiten es irgendwo anzuschließen. Das einzige Manko ist die Fußgängerzone. Sie ist zwar leicht zu umfahren, aber um sich in ihr zu bewegen, naja - muss man laufen. Das gefällt den Wenigsten. Einige fangen deswegen auch schon an, ihre Erledigungen auf den frühen Abend zu verlegen. Von 18.00 - 10.00 Uhr fährt man dort nämlich ganz bußgeldfrei.


AutofahrenAngenehme Autofahrt

Wer aus einer Großstadt kommt ist, was Autofahren anbelangt, eventuell etwas vorbelastet. Unter Stress gesetzt werden kann man hier eher nicht. Allerhöchstens zur Rushhour am Nachmittag oder bei einem Unfall stockt hier der Verkehr. Auch große Hektik und Drängeleien gibt es in der Stadt eher weniger.
Für einen durchschnittlichen Studenten ist ein Auto nicht unbedingt notwendig. Wer eines hat freut sich aber spätestens beim Einkaufen oder wenn es mal etwas weiter weg gehen soll. Da die Bahnlinie direkt durch Lingen verläuft, kann eine Strecke von 500 Metern Luftlinie zum Getränkemarkt des Vertrauens, schonmal um das Dreifache länger sein. Aber ganz ehrlich: Man sitzt im Auto, wie lange kann das dauern?


BusfahrenSich fahren lassen

Nein nein, nicht von Muttern. In Lingen gibt es zwei Buslinien. Die Linie Lingen - kurz LiLi - fährt mit behindertengerechten Kleinbussen, die VGE stellt große Stadtbusse zur Verfügung. Mit der CampusCard ist diese Dienstleistung kostenlos.

 



Und weg ...

Wen es ein bisschen weiter weg zieht, für den gibt es natürlich auch noch die Bahn. Lingens Bahnhof liegt auf der Strecke Rheine - Leer. Man kommt also ohne weiteres nach Osnabrück, Münster, Norden und weit darüber hinaus. Mit der CampusCard sind die meisten Regionalbahnen in Niedersachsen kostenlos. Den Plan gibt es im Internet.

 

Text/Bild: Sebastian Joppien