EmsIslandMit einem perfekten Frühstück in den Tag starten? Mit Blick auf das Wasser eine leckere Portion Nudeln genießen? Das Restaurant „Ems Island“ bietet kulinarische und flüssige Genüsse und verzaubert seine Besucher mit seinem fantastischen Ambiente.

Letztes Jahr hat sich einiges getan im Restaurant „Lachstreppe“ im Hotel am Wasserfall. Die Deckenverkleidung wurde abgerissen, von Theken und Tischen keine Spur mehr. Das Restaurant „Lachstreppe“ hat geschlossen.

27 Jahre lang standen Braten, Klöße und Rotkohl auf der Speisekarte – damit sollte aber Schluss sein. Das Restaurant sei nicht mehr zeitgemäß und die Besitzer wollten eine jüngere Zielgruppe ansprechen.

Gesagt, getan. Im Mai 2018 eröffnete das Restaurant erneut. Aus „Lachstreppe“ wurde „Ems Island“. Mit Pasta, Pizza, Fingerfood und einer modernen, lockeren Ausstattung sollte die jüngere Zielgruppe begeistert werden. Es entstanden 200 Sitzplätze, drinnen und draußen. Gekocht wird sowohl mittags als auch abends – zusätzlich werden Cocktails und Longdrinks angeboten und in den Abendstunden entsteht ein echtes „Bar-Feeling“. 

BurgerDie italienisch-mediterran angehauchte Speisekarte kann besonders bei jungen Besuchern punkten. Auf dem Speiseplan stehen ausgefallene Salate, Pasta in allen Variationen, Burger jeder Art, Fleisch, Fisch und was das kulinarische Herz sonst noch so begehrt. Während im „Fähr-Restaurant“ – dem zweiten Restaurant im Hotel am Wasserfall – eher gehobene Küche angeboten wird, gibt es im „Ems Island“ auch Gerichte für den kleineren Geldbeutel. 

Besonders empfehlenswert ist ein Besuch im Sommer, denn die Terrasse befindet sich direkt an der Ems. Bei atemberaubenden Sonnenuntergängen schmeckt der Cocktail doch gleich noch viel besser. Aber auch die Innenausstattung lädt mit liebevoll eingerichteten Nischen und Sitzmöglichkeiten zum entspannten Zusammensitzen ein. Der großzügige, moderne Thekenbereich vermittelt eine lockere Stimmung und eignet sich perfekt für ausgelassene Samstagabende. 

Ein weiteres Highlight des neuen Restaurants ist das Frühstücksbuffet, das jeden Sonntag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr angeboten wird. Für 16,90 Euro pro Person bekommt man das Rundum-Sorglos-Paket. Kaffeespezialitäten, Tee, Kakao, Säfte, Croissants, Brötchen, Müsli, Obst, Aufschnitt, Wurst, Gemüse, Tomate-Mozzarella, Eier, Süßspeisen – die Liste ist endlos. Dementsprechend ist der Sonntagsbrunch im „Ems Island“ auch sehr beliebt und ihr solltet nicht vergessen, frühzeitig einen Tisch zu reservieren. 

Ein Besuch im Restaurant „Ems Island“ ist in jedem Fall lohnenswert – ob zum ausgelassenen Frühstück oder gemütlichem Abendessen, im Winter in den gemütlichen Sitzecken oder im Sommer auf der Terrasse direkt an der Ems. 

Nähere Informationen zu Öffnungszeiten und Speisen findet ihr auf der Internetseite

 

Text: Jule Rumpker
Bilder: Ems Island, Pixabay