Bremen von Verena Staufenberg kleinIhr habt noch keinen Plan fürs Wochenende und habt Lust, mal wieder was zu unternehmen? Dann ist ein Kurztrip nach Bremen genau das Richtige. Mit der CampusCard ist Bremen einfach und kostenlos zu erreichen. Dafür könnt ihr von Lingen aus entweder über Leer oder über Osnabrück mit dem Zug fahren. Dort müsst ihr dann einmal umsteigen und gelangt auf diesem Weg nach Bremen. 

 

 

Sehenswürdigkeiten

Vom Hauptbahnhof aus ist es nur ein kurzer Weg zu Fuß in die Innenstadt. Dort angekommen seht ihr sofort die zwei Türme des Bremer St. Petri Doms. Wer sich für Kirchengebäude interessiert, kann den Dom tagsüber auch von innen besichtigen. Direkt gegenüber vom Dom, findet ihr auf dem Marktplatz ein Wahrzeichen Bremens, den Roland. Der Roland ist eine Statue, die sich direkt vor dem Bremer Rathaus befindet. Das Rathaus und der Roland wurden 2004 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Geht ihr ein Stück um das Rathaus herum, findet ihr die nächste Sehenswürdigkeit, die euch besonders aus einem Märchen der Gebrüder Grimm bekannt sein sollte: die Bremer Stadtmusikanten. Besuchern wird erzählt, dass ein Wunsch in Erfüllung geht, wenn man die Vorderbeine des Esels berührt. Aber das solltet ihr lieber selbst ausprobieren…

Lauft ihr weiter über den Marktplatz, seht ihr vor Bremen1 von Verena Staufenberg kleineuch den Eingang zur Böttcherstraße – eine verwinkelte Gasse, in der ihr viele kleine Läden und Museen findet. Kleiner Tipp: Besucht hier unbedingt die Bremer Bonbon-Manufaktur. Hier könnt ihr dabei zusehen, wie Bonbons hergestellt werden und handgemachte Süßigkeiten kaufen (das perfekte Mitbringsel für Freunde und Familie!).

Überquert ihr am Ende der Böttcherstraße die Hauptstraße, gelangt ihr an die Schlachte. Dort findet ihr entlang der Weser viele Restaurants und Cafés, die zu einer entspannten Pause mit wunderschönem Ausblick einladen. Ihr habt noch nicht genug gesehen? Dann lohnt sich noch ein Abstecher ins Schnoorviertel – ein mittelalterliches Gängeviertel in der Altstadt Bremens, wo ihr viele kleine Läden und eine ganz besondere Atmosphäre findet.

 

Entspannung vs. Shopping

Besonders im Sommer lohnt sich der Weg zum Osterdeich. Dort könnt ihr euch direkt am Weserdeich auf Bremen2 von Verena Staufenberg kleindie riesige Wiese legen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Im Sommer findet hier jedes Jahr die Breminale statt, ein Musikfestival, bei dem lokale Bands auftreten.

Wer Lust auf Shopping hat, kommt in Bremen nicht zu kurz. Die Innenstadt bietet alles, was das Herz begehrt. Bei schlechtem Wetter könnt ihr auch in die Einkaufszentren Weserpark oder Waterfront fahren, die sich allerdings ein gutes Stück außerhalb der Innenstadt befinden.

 

 

Konzerte, Messen und Veranstaltungen

Direkt am Bahnhof findet ihr die ÖVB-Arena. Dort finden regelmäßig Konzerte nationaler und internationaler Künstler sowie verschiedene Messen statt.

Ein Besuch in Bremen lohnt sich auch dann besonders, wenn je einmal im Jahr die Osterwiese an Ostern oder der Freimarkt im Oktober stattfinden. Der Freimarkt ist das größte Volksfest im Norden Deutschlands und bietet eine große Auswahl an Karussells, Achterbahnen und Ähnlichem. Wer also ein Fan von Nervenkitzel und Zuckerwatte ist, sollte sich das nicht entgehen lassen!

 

Falls ihr jetzt neugierig geworden seid und euch demnächst für einen Ausflug nach Bremen entscheidet, dann wünschen wir euch ganz viel Spaß!

 

 

Text/Bild: Verena Staufenberg