Bielefeld Skyline

Das Semesterticket für Niedersachsen bietet uns als Studenten eine Vielzahl von möglichen Reisezielen. Denn es zählt nicht nur im Raum Niedersachsen sondern geht über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus bis nach Hamburg, Bremen und sogar bis über die niederländischen Grenzen.

Auch bis Nordrheinwestfalen kann man mit unserem Ticket fahren. Leider kommt man nicht in solche sehenswerten Städte wie Köln, Düsseldorf oder Dortmund, jedoch gibt es eine Alternative, die einen ähnlichen Charme versprüht: Bielefeld.

Wenn man den Städtenamen Bielefeld hört, klingt das zunächst nicht sonderlich spannend und oft bekommt einen Witz zu hören, der Bielefeldern schon zu den Ohren heraushängt: Bielefeld gibt es doch gar nicht. Oh doch! Die Stadt hat einiges zu bieten und ist auf jeden Fall eine Reise wert. Von Lingen aus ist man nach einer zweieinhalbstündigen Fahrt schneller in Bielefeld angekommen als zum Beispiel in Hannover. Mit der Westfalenbahn fährt man bis nach Rheine, um von da aus direkt mit dem Zug bequem nach Bielefeld durchzufahren.

Die Stadt ist größer als man vielleicht denkt: Auf der Liste der Großstädte Deutschlands steht Bielefeld mit seinen über 330.000 Einwohnern an 18. Stelle und ist damit die größte Stadt im Umkreis Ostwestfalen-Lippe.

Doch was hat Bielefeld eigentlich zu bieten? Neben dem Wahrzeichen, der Sparrenburg, welche man schon von weitem erkennt, gibt es zahlreiche Museen, historische Denkmäler, Konzerthallen, Parks und vieles mehr. Aus Bielefeld und Umgebung kommen eine Menge bekannter Unternehmen. Am wohl bekanntesten ist aber Dr. Oetker. Jeder hat schon mal die Dr. Oetker Pizza gegessen oder mit dem Backpulver gebacken. Allein für diesen Genuss muss man Bielefeld mögen. Man kann auch eine Firmenbesichtigung buchen, denn Dr. Oetker liegt sehr zentral nahe der Bielefelder Innenstadt. Die Besichtigung lohnt sich allemal,da man sich  fast durch die gesamte Produktpalette probieren kann und auf keinen Fall hungrig nach Hause fährt.

Auch an Shoppingmöglichkeiten hat Bielefeld einiges zu bieten. Besonders interessant ist das Loom: Eine große Shoppingmall mitten in der Innenstadt, die im Oktober 2017 eröffnet wurde. Auch wenn Bielefeld schon vorher zahlreiche Läden hatte, bleiben spätestens jetzt mit dem neuen Einkaufscenter keine Wünsche mehr offen. Während früher alle Bielefelder in nächsten großen Shoppingstädte wie Köln oder Dortmund gefahren sind, bietet die eigene Stadt jetzt alles was das Shoppingherz begehrt. 

Nach einer ausgiebigen Shoppingtour empfehle ich noch einen Geheimtipp: ein Besuch im Restaurant Bernstein mitten in der Stadt. Von dort aus hat man einen perfekten Blick über ganz Bielefeld, was besonders im Sommer von der Dachterasse ein Augenschmaus ist.

Auch das Bielefelder Nachtleben ist nicht zu vernachlässigen. Neben zahlreichen Clubs ist hier mein Tipp ein Besuch der Bierbörse direkt am Hauptbahnhof. Die Bierbörse ist die ultimative Schlagerdisco, in der sich die Bier- und Schnapspreise wie an der Börse im Minutentakt ändern. Keine Sorge: Für wen Schlager nicht die richtige Musik ist, gibt es auch noch einen zweiten Floor, auf dem House und Charts gespielt wird. Ohne einen Besuch in der Bierbörse solltet ihr auf keinen Fall nach Hause fahren.

Deshalb kann ich euch nur ans Herz legen: nutzt euer Semesterticket aus und besucht diese Stadt, Bielefeld ist auf jeden Fall eine Reise wert!

 

 

Text: Carolin Heitkamp

Bild: Bielefeld JETZT.