Valencia1Wenn die anstrengende Klausurenphase vorbei ist, können wir endlich wieder durchatmen! Da eignet sich ein kurzer Städtetrip doch besonders gut. Berlin, München, Paris? Es gibt unzählige Möglichkeiten. Die Klassiker hat wahrscheinlich jeder von euch schon gesehen, deshalb: Wie wär‘s mal mit Valencia? Die wunderschöne Stadt in Spanien ist den meisten gar nicht präsent, allerdings auf jeden Fall einen Besuch wert!

 

 

Hinter Madrid und Barcelona ist sie Spaniens drittgrößte Stadt mit ca. 790.000 Einwohnern, gelegen an der Südostküste Spaniens. Ein Besuch empfiehlt sich natürlich besonders im Sommer, um es sich an einem der Strände richtig gutgehen zu lassen. Aber auch in den Wintermonaten herrschen in Valencia meist angenehme Temparaturen. Wärmer als in Deutschland ist es allemal. Neben den traumhaften Stränden hat Valencia auch eine wunderschöne Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, Cafés und Märkten zu bieten. Wer also die perfekte Mischung aus Entspannung und Stadttrubel sucht, ist hier genau richtig!
Der Flughafen ist nur etwa zehn Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Mit der Metro oder einem Taxi gelangt man also innerhalb weniger Minuten in die Innenstadt. Im Hotel oder Apartment eingecheckt, kann die Sightseeing-Tour direkt losgehen.

Das wahrscheinlich bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist die Ciutat de les Arts i les Ciències („Stadt der Künste und der Wissenschaften“). Der Gebäude- und Parkkomplex liegt im trockengelegten Flussbett des Valencia2Turia. Die Architektur ist wirklich beeindruckend und der Park eignet sich hervorragend für einen entspannten Spaziergang. Generell lässt sich die Stadt problemlos per Fußmarsch erkunden. Die Altstadt mit ihren vielen kleinen Gassen und alten Häusern verkörpert den spanischen Flair perfekt. An jeder Ecke sind kleine Cafés, in denen man sich bei einer Tasse Kaffee etwas ausruhen kann.

Besonders lohnenswert ist ein Besuch des Mercat Central, eine der schönsten Markthallen Spaniens. Von Obst und Gemüse über Wurst und Käse bis hin zu Bonbons und Schokolade – hier ist für jeden Geschmack etwas zu finden.

Wenige Straßen östlich der Markthalle liegt die Kirche Santa Catalina. Von dort aus gelangt man innerhalb weniger Minuten an einen der schönsten Plätze Valencias: die kreisrunde Plaça Redona mit kleinen Geschäften und Bars. Das reizvolle Viertel El Carmen ist der älteste Stadtteil von Valencia. Es lohnt sich, durch die Straßen zu bummeln und an einem der kleinen Plätze eine Pause einzulegen.

Valencia bietet unzählige wunderschöne Ecken und die Stadt ist wirklich einen Besuch wert. Bei Tapas und einem Glas Wein lässt sich der Kurztrip dann wunderbar ausklingen!

 

 

Text: Jule Rumpker

Bilder: Jule Rumpker