Meyer Werft - Besucherzentrum
Meyer Werft klein
Die Meyer Werft im emsländischen Papenburg hat jährlich rund  250.000 Besucher, die sich im Besucherzentrum über den  Schiffsbau informieren. Die Meyer Werft bietet seit 2015 eine neue  Erlebniswelt, in welcher Besucher in neun Ausstellungsbereichen  auf 3500 qm die Arbeit der Werftarbeiter kennenlernen können und  erfahren, wie die riesigen Luxusdampfer gebaut werden. Weitere  Informationen zu Werft und Buchung findet ihr auf der Website der  Meyer Werft. Bild: Meyer Werft.

 

Schloss Clemenswerth
Schloss Clemenswerth Luftaufnahme Emslandmuseum klein
Lust auf Kultur? Das Jagdschloss Clemenswerth in Sögel ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Schloss, dass sich Kurfürst Clemens August 1747 erbauen ließ, ist die einzige noch erhaltene Alleesternanlage weltweit. Im Mittelpunkt steht das Jagdschloss, zu dem acht Lindenalleen hinführen.Umringt ist das Schloss von acht Pavillions, in  denen es verschiedene Ausstellungen gibt. Auf dem 42 Hektar großen  Gelände gibt es darüber hinaus große Parkanlagen, die zum Spazieren  und Picknicken einladen. Das Schloss ist von März bis Oktober geöffnet.  Weitere Informationenen auch zu Preisen und Führungen sowie zu anstehenden Veranstaltungen gibt es auf der Website des Schlosses. Bild: Emslandmuseum Schloss Clemenswerth.

Schloss Dankern - Freizeitpark
Luftaufnahme Schloss Dankern klein
Das Ferienzentrum Schloss Dankern bietet ein vielseitiges Programm für verschiedene Altersgruppen. Der Freizeitpark ist vor allem für jüngere Besucher ausgelegt, also gut geeignet, wenn ihr kleine Geschwister habt. Dort gibt es unter anderem ein Spielland, eine Indoor-Erlebnisweit, mehrere Outdoor-Spielplätze und Ponyreiten. Darüber hinaus könnt ihr schwimmen gehen im Spaßbad "Topas" oder im Dankernsee, wo auch Wasserski angeboten wird. Zusätzlich gibt es einen Hochseilgarten, eine Minigolfanlage, eine Quad- und Kartbahn, eine Bowlingbahn und sogar eine hauseigene Disko. Informationen zu allen Angeboten liefert die Website des Ferienzentrums. Bild: Ferienzentrum Schloss Dankern.

Gedenkstätte Esterwegen
Gedenkstaette Esterwegen Stiftung Foto Stefan Schoening kleinDie Gedenkstätte Esterwegen wurde dort erbaut, wo die Nationalsozialisten von 1933 bis 1945 eines von 15  Konzentrations- und Strafgefangenenlagern im Emsland stehen  hatten. Dort wurden vor allem politische Häftlinge aber auch andere  Verfolgte festgehalten. Das Lager war für bis zu 2.000 Häftlinge  ausgelegt, allerdings waren dort gegen Ende des zweiten  Weltkrieges viel mehr einquartiert. Nach 1945 wurde das KZ unter  anderem von den Briten als Gefängnis für Kriegsverbrecher genutzt. Heute ust das Gelände eine Gedenkstätte mit Ausstellungen, Archiv, einer Bibliothek und Seminarräumen, die 2011 von der Stiftung Gedenkstätte Esterwegen eröffnet wurde. Es gibt regelmäßig öffentliche Führungen und der Eintritt ist frei. Bild: Stiftung Gedenkstätte Esterwegen.

Funpark Meppen

Flyer Funpark kleinDer Funpark in Meppen hat viel zu bieten. Unter dem Moto "Das Abenteuer beginnt", könnt ihr Kart, Quad, Buggy und sogar Hummer, Ferrari und Panzer fahren. Außerdem kann im Funpark Meppen Paint Ball gespielt wrrden, wenn ihr für mindestens acht Personen bucht. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Es gibt mehrere Cafes und ein Restaurant sowie ein Festsaal. Alle Informationen zur Anreise und Preisen bietet die Website des Funparks. Bild: Clara Gröninger.

 

Emsland Moormuseum
Moormuseum innen kleinDas Emsland hat sich innerhalb des letzten Jahrhunderts von einer unbedeutenden Moorgegend zu einem aufstrebenden LAndkreis entwickelt. Im Emsland Moormuseum in Geeste wird die  Geschichte des Emslandes dargestellt und Gäste erfahren, wie die  Landschaft durch den Abbau von Torf aus dem Moor bebaubar  gemacht wurde. Zu dem Museum gehören neben mehreren  Ausstellungshallen auch ein 30 Hektar großes Außengelände mit  landwirtschaftlichen Bereichen, Wald und Hochmoor sowie ein  Siedlerhof mit Garten und Tieren. In den Ausstellungshallen wird die Geschichte der Torfindustrie, des Moorschutzes und der Moorforschung anschaulich dargestellt und es sind mehrere der Landmaschinen ausgestellt mit denen in der Vergangenheit das Moor befahren und kultiviert wurde. Das Emsland Moormuseum gilt als das größte Moormuseum Europas. Bild: Emsland Moormuseum.

 

Text: Clara Gröninger