Speicherbecken Geeste kleinEinen freien Tag mit schönem Wetter optimal ausnutzen? Dann besucht das Speicherbecken Geeste! Dort wird euch Erholung und Spaß garantiert.

Ungefähr neun Kilometer entfernt von Lingen liegt das Speicherbecken Geeste. Also perfekt, um einen Tagestrip mit dem Fahrrad dorthin zu planen. Ihr könnt das Speicherbecken aber auch bequem mit dem Bus oder dem Auto erreichen.

Ursprünglich wurde das Speicherbecken in den 1980-er Jahren als Kühlwasserbecken für das Kernkraftwerk Emsland gebaut. Heute wird es als Freizeitsee und Erholungsgebiet genutzt.

Neben einem 850 Kilometer langem Sandstrand zum chillen und sonnen, warten unzählige Wassersportmöglichkeiten auf euch. Ihr könnt beispielsweise Windsurfen, Segeln oder Tauchen gehen. Auch eine Halfpipe für Inlineskates und ein Beachvolleyball-Feld gibt es dort.

Für einen Familienausflug darf natürlich auch ein Spielplatz für die Kinder nicht fehlen und zur Stärkung könnt ihr das Restaurant Deichkrone aufsuchen.

Für einen entspannten Spaziergang stehen euch 15 Kilometer gepflasterte Wander-und Radwege zur Verfügung, davon sogar fast 6 Kilometer auf der Dammkrone. Ihr könnt also auch eure Laufschuhe einpacken und eine Runde um das Speicherbecken joggen.

Seit 2006 gibt es den Ferienpark „Emspark Auenwald“ direkte am See. Falls ihr eine Übernachtungsmöglichkeit sucht, könnt ihr euch dort ein Ferienhaus ab 45 Euro pro Nacht je nach Saison mieten. Es gibt dort sogar sehr hochwertige Häuser, die mit einer Sauna ausgestattet sind.

Falls es unter euch Naturliebhaber gibt, dann solltet ihr euch das Feuchtbiotop am Speicherbecken ansehen. Es ist 50 Hektar groß und ihr habt dort die Möglichkeit, seltene Tier-und Pflanzenarten zu sehen. Um euch das zu erleichtern, gibt es ein Aussichtspunkt mit einem Fernrohr.

Natürlich gibt es am Speicherbecken auch tolle Veranstaltungen. Beispielsweise das VW-Käfer-Treffen am drittem Wochenende im Mai oder zu Vatertag das Festival „House am See“ mit Elektro-und Housemusik.

Überzeugt? Dann lasst euch ein Trip zum Speicherbecken Geeste nicht entgehen!

 

Text: Henriette Resing
Bild: Katharina Stupp