Leer Anna Koester großLeer in Ostfriesland lässt sich von Lingen aus ganz leicht erreichen. Nehmt ihr die Westfalenbahn in Richtung Emden, seid ihr in etwa 56 Minuten in Leer angekommen. In Leer angekommen, seid Ihr schon in ca. vier Gehminuten in der Stadt, die euch auch so einiges zu bieten hat. Neben einigen Geschäften gibt es verschiedene Bars in der Innenstadt und am Hafen.

 

Cafe & Bar Celona

Im neuen Gebäude der Sparkasse am Denkmalsplatz befindet sich das Celona. Hier gibt’s es im Laufe des Tages verschiedene Angebote. Frühstücks- und Mittagsbuffet, der Kuchendeal am Nachmittag und abends kann man es sich bei den Happy Horas und dem Celona Cocktail Club günstig gut gehen lassen.

 

Cafe Extrablatt

Auf der anderen Seite des Denkmalplatzes findet man das nächste große Cafe von Leer. Auch hier kann morgens ganz gemütlich am Frühstücksbuffet teilnehmen und abends mit günstigen Cocktails anstoßen. Ab 18.00 Uhr ist Shaker Time im Cafe Extrablatt.

 

Schöne Aussichten

In diesem Cafe hat man die Möglichkeit bei einem Kaffee oder einer Kleinigkeit zu Essen, auf den Hafen und das Nessegelände zu schauen. Bei schönem Wetter kann man auch gut auf einer der beiden Terrassen sitzen.

 

Die Altstadt

Leer hat eine einladende Altstadt mit vielen kleinen Geschäften, die vor allem typisch ostfriesische Produkte und viel Handgemachtes anbieten aber auch außergewöhnliche Dinge finden ihren Platz in den Geschäften. Außerdem ist die Altstadt bekannt für ihren Hafen mit dem Rathaus und der alten Waage.

 

Lasertag

Nicht weit vom Bahnhof befindet sich die Lasertagarena „Laserdome“. Hier könnt ihr euch in verschiedenen Spielmodi auspowern und wenn ihr mal warten müsst, bis ihr dran seid, könnt ihr im Wartebereich ganz gemütlich etwas trinken oder euch in anderen Spielen probieren. Der Laserdome hat ab und zu verschiedene Angebote, in denen zum Beispiel die Spiele günstiger werden, wenn ihr gleich mehrere Chips auf einmal kauft

 

Gallimarkt

Der Gallimarkt, auch fünfte Jahreszeit genannt, findet einmal im Jahr statt und ist der größte Jahrmarkt in Ostfriesland. Traditionell wird er mittwochs von den Herolden eröffnet und man hat bis Sonntags Zeit, in den vielen Fahrgeschäften zu fahren, typische Jahrmarktsleckereien zu genießen oder auch ausgelassen zu feiern. Lässt sich natürlich alles auch super verbinden.

 

Stadtfest 

Alle zwei Jahre findet im Sommer ein großes Fest in der Innenstadt statt. Für die Feier am Abend werden in der Stadt mehrere Bühnen für Bands und Djs aufgebaut. So ist für die verschiedenen Musikgeschmäcker immer etwas dabei. Auch für Essen und Getränke wird mit verschiedenen Buden gesorgt.

 

Text/Bild: Anna Köster