gutenmorgenlingen logo kolumne byJacquelineBosse kleiner

Gewissensbisse

Es wird eindeutig kälter. Die Scheiben beschlagen morgens im Auto und wer Fahrrad fährt muss in der Hochschule erst einmal wieder auftauen. Die Teesaison ist eröffnet. Für mich ist Tee neben dem Schnee, den Plätzchen und den Kuschelsocken das schönste in der kalten Jahreszeit.

Und weil ich so gerne Tee trinke, habe ich mir letzte Wochen den Hochschul-Thermobecher gekauft. In das hübsche blaue Teil passt genau eine Tasse Tee rein. Die meisten denken bei dem Wort Thermobecher direkt an die Ökodiskussion, Pappbecher vs. Mehrwegbecher. Aber mir geht es nicht darum zu predigen, dass ihr euch den Becher kaufen sollt um auf Einwegbecher zu verzichten. Mich beschäftigt viel mehr, dass diese Diskussion mittlerweile bis in mein Gewissen vorgedrungen ist.

Sobald ich einen Pappbecher kaufe, mit dem Gedanken, dass es ja nur der eine ist, meldet sich mein Gewissen zu Wort. Genauso ungern kaufe ich mittlerweile Gemüse in Plastikfolie oder nehme mir eine Plastiktüte mit. Ich trage lieber meine zehn Sachen balancierend zum Auto, als eine Tüte zu kaufen. Wenn ich dann am Bahnhof oder in der Hochschule jemanden mit einem Einwegbecher sehe, stelle ich mir die Frage, ob das schlechte Gewissen auch ihnen sagt, wie unnötig dieser Becher gerade ist und ob die Plastiktütentäger wenigstens nächstes mal zum Stoffbeutel greifen.

Hat sich der Gedanke an diese kleinen Dinge nur bei mir so tief eingenistet oder geht es allen anderen Studenten, Einkäufern und Kaffeeliebhabern auch so? Ist es positiv oder negativ, dass sich solche Themen so stark einprägen? Vielleicht ist es positiv, weil der Umweltgedanke hinter den Mehrwegbechern, Einkaufskörben und Jutebeuteln ein positiver ist. Vielleicht negativ, weil wir eigentlich gar nicht wissen, ob die Produktion von solchen Produkten so viel umweltfreundlicher ist, wie wir denken. 

Vielleicht geht es euch schon länger genauso, vielleicht auch erst nachdem ich euch heute darauf aufmerksam gemacht habe, vielleicht interessiert euch das Thema auch weiter nicht. Ich kuschel mich jetzt jedenfalls mit einer schönen Tasse „Lillifee - Tee“ ins Bett. Und by the way, ich hoffe der Erdbeertee in der Mensa war heute nur ausverkauft und ist nicht für immer verschwunden.

 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag, eure Vici