Bananenbrot_klein

 

Der ein oder andere von Euch kennt es vielleicht - sehr reife Bananen, die man so nicht mehr unbedingt essen möchte. Beim Bananenbrot habt ihr die praktische Möglichkeit, diese für eine kleine Leckerei zu verwenden. Das Rezept ist ganz einfach und geht auch noch super fix. 

 

Für ein Bananenbrot benötigt ihr folgende Zutaten

o  3 reife Bananen 

o  1 Ei

o  300 Gramm Mehl 

o  100 Gramm Zucker 

o  0,5 Teelöffel Salz

o  1 Päckchen Backpulver

o  1 Päckchen Vanillezucker

o  4 Esslöffel Öl

Optional könnt ihr euer Bananenbrot noch mit Rosinen, Cranberries, Nüssen oder Schokostreuseln aufpimpen.

 

Zur Zubereitung: 

Als erstes werden die reifen Bananen zerdrückt oder mit einem Mixstab zerkleinert. Je stärker ihr die Bananen zerdrückt, desto feiner wird euer Teig am Ende. Danach fügt ihr Zucker, Vanillezucker, Salz, Öl und das Ei hinzu und verrührt die Menge. Anschließend wird Mehl und Backpulver untergerührt. Zum Schluss könnt ihr noch nach Belieben eure Toppings in den Teig geben. 

Der Teig muss dann nur noch in eine gefettete Kastenform gefüllt werden und für 45 Minuten bei circa 180 Grad in den Backofen. 

Nach dem Backen das Bananenbrot und die Form eine Weile abkühlen lassen und danach aus der Form nehmen. Je nach Geschmack noch leicht warm oder komplett abgekühlt genießen.  

 

Mein persönliches Fazit und kleine Tipps:

Das Bananenbrot ist wirklich super schnell und einfach zu backen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man alles auch mit einer Gabel oder einen Schneebesen gut verrühren kann. Dementsprechend benötigt ihr kein großartiges Zubehör, falls ihr keinen Mixer oder ähnliches zur Hand habt. Für all diejenigen, die auch keine Kastenform im Schrank haben und nicht so viel Geld investieren wollen - im EuroShop oder bei TEDi gibt es günstige Varianten, die super funktionieren. Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen!

 

Text: Rieke Thölken 

Bild: kaffeeundcupcakes