Mandarinen-Quark-Torte-600x450Zutaten:

4 Eier
240 g Zucker
1 Esslöffel Mineralwasser
1 Päckchen Vanillin-Zucker
80 g Mehl
40 g Speisestärke
½ Teelöffel Backpulver
500 g Quark
                                                       1 Päckchen Orange-Back
                                                       6 Blatt Gelatine
                                                       1 Becher Schlagsahne
                                                       2 Dosen Mandarinen

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° Heißluft vorheizen. Zunächst trennt man die Eier. 120 g Zucker zwischen dem Eigelb und Eiweiß aufteilen und mit dem Mixer zusammenschlagen. Danach die beiden Massen mit dem Mineralwasser und dem Vanillin-Zucker zusammenmengen. Das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver durch ein Sieb dazugeben. Anschließend mit einem Mixer gut vermischen und in eine runde Backform geben. 20 – 25 Minuten lang aufbacken, den Boden abkühlen lassen und danach halbieren.

Der restliche Zucker wird mit dem Quark und dem Päckchen Orange-Back vermengt. Die Gelatine auflösen und dazu geben. Schließlich die Sahne schlagen, in die Creme geben und unterrühren. Die Mandarinen gut abtropfen lassen.

Einen Teil der Creme auf den ersten Boden geben und gut verteilen. In regelmäßigen Abständen die Mandarinen drauf verteilen, einige Mandarinen zum Dekorieren übrig lassen. Hierauf erneut etwas Creme draufgeben. Den zweiten Boden oben drauflegen und die restliche Creme verteilen und glattstreichen. Die Mandarinen zum Dekorieren oben drauf legen. Zum Schluss die Torte einige Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Bewertung:

Für die Vorbereitung und das anschließende Anrichten der Torte braucht man 30 Minuten. Die Backzeit dazu gerechnet dauert es also insgesamt ca. eine Stunde Mandarinen-Quark-Torte-Stück 200x150bis man fertig ist. Für die Zutaten könnt ihr ungefähr 10 Euro berechnen. Die Zubereitung der Mandarinen-Quark Torte erfordert etwas Geschick und Geduld vor allem beim Glattstreichen der Creme. Dafür kann man bei dem nächsten Kaffee- und Kuchenkränzchen mit einer tollen Kreation punkten.

 

 

Text/Bilder: Angelika Nazarenus