TaccoZutaten:

1 Eisbergsalat

4 große Tomaten

500 Gramm Hackfleisch

1 Tüte Taccos (Paprika)

2 Becher Creme Fraiche

                                                    1 Becher Schmand

                                                    1 Flasche Texicana Salsa Soße

                                                    1 Tüte geriebener Emmentaler

 

Zubereitung:

Zuerst wird das Hackfleisch gut gewürzt und angebraten. Da es abkühlen muss, solltet ihr frühzeitig mit dem Anbraten beginnen.

Bei dem Tacco Salat handelt es sich um einen Schichtsalat. Ihr beginnt unten in eurer Schüssel mit dem Eisbergsalat und endet mit dem Emmentaler, wie ihr auch der Reihenfolge der Zutatenliste entnehmen könnt. Den Salat gründlich abwaschen, in Streifen schneiden und die Schüssel damit befüllen. Darüber legt ihr die gewürfelten Tomaten. Sobald das Hackfleisch abgekühlt ist, könnt ihr es als dritte Schicht hinzugeben.

Die Taccos werden aufgeteilt. Etwa die Hälfte der Tüte sortiert ihr aus. Die zerbrochenen und „unschönen“ Taccos zerbrößelt ihr zu ganz feinen Krümeln. Die andere Hälfte legt ihr euch für die abschließende Verzierung zur Seite. Die kleingebrößelten Taccos verteilt ihr über dem Hackfleisch. Anschließend verrührt ihr Creme Fraiche mit dem Schmand und verteilt die weiße Masse gleichmäßig. Abschließend schüttet ihr noch die Salsa Soße hinauf und Taccoverteilt den Emmentaler. Nach Belieben könnt ihr den fertigen Salat noch mit ein paar Taccos verzieren (Achtung: erst kurz vor dem Servieren verzieren, da die Taccos sonst durchweichen).

 

Bewertung:

Der Salat ist relativ einfach und mit wenigen Hilfsmittel zubereitet. In nur 40 Minuten seid ihr für jede Grillparty gewappnet. Die Zutaten kosten im Schnitt 10 Euro und sind in jedem Supermarkt erhältlich. Eine Portion dieser Größe reicht ungefähr für acht bis zehn Personen und ist eine leckere Alternative zu Nudelsalat und Co.

 

Text/Bild: Vanessa Steingröver