kommunikos giveaways kleinGelungener hätte die Auftaktveranstaltung des PR-Vereins KommunikOS Kommunikationsmanagement-Studierende am Campus Lingen e.V. der Hochschule Osnabrück Campus Lingen am 20. Mai nicht sein können. Bei bestem Wetter versammelten sich rund 60 Professoren und Professorinnen, Studierende und Alumni im großen Vorlesungssaal des Campus Lingen zur offiziellen Vorstellung des Vereins.

Nach einer Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Yannik Döpke und die Studiendekanin Prof. Dr. Dagmar Schütte, wurde Prof. Dr. Peter Szyszka, Professor für Organisationskommunikation und Public Relations an der Hochschule Hannover, ans Rednerpult gebeten. Er lobte das Engagement der Studierenden, ohne die der Verein nicht hätte zustande kommen können. Genau dank dieses Engagements habe der Standort großen Erfolg und eine gute Reputation.

Als nächster Programmpunkt stand die Keynote von Nico Kunkel, freier Journalist und Gründer der PR-Nachwuchsinitiative #30u30, zum Thema „Was soll bloß aus uns werden? Was Alumni heute sagen“ an. Er hob die Wichtigkeit von Netzwerken hervor, in welchen junge Talente bereits früh die Möglichkeit haben, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen. Außerdem helfen Netzwerke wie KommunikOS den Studierenden beim Selbstfindungsprozess, da sie ihre Leidenschaft entdecken und eine professionelle Identität entwickeln können.

Spannend ging es mit den Podiumsdiskussionen weiter. Damit auch diejenigen, die es nicht zur kommunikos menge kleinVeranstaltung schafften mit dabei sein konnten, gab es einen Livestream der Diskussion auf dem Facebook-Account von Campus TV. Als Redner eingeladen wurden dafür Hon.-Prof. Dr. Klaus Kocks,  Publizist und Geschäftsführender Gesellschafter der CATO Sozietät für Kommunikationsberatung GmbH, Prof. Dr. Susanne Knorre, ehemalige niedersächsische Wirtschaftsministerin, Professorin für Unternehmenskommunikation an der Hochschule Osnabrück und Unternehmensberaterin in Hannover, sowie Sven Burbott, Absolvent des Studiengangs Kommunikationsmanagement am Campus Lingen und nun Digital & Social Media Manager am Flughafen Düsseldorf. In der ersten Runde wurde die Frage diskutiert, ob Trainee-Programme noch zeitgemäß sind. Nach einem regen Austausch kamen sie zu dem Schluss, dass Trainee-Programme zwar noch zeitgemäß seien und auch zur persönlichen Entwicklung der Trainees beitragen, sie jedoch an die aktuellen Ansprüche des Marktes angepasst werden müssten und sich die Unternehmen neue Konzepte überlegen sollten.

Nach einer kurzen Pause ging es in die zweite Runde. In dieser wurde über die Management-Kompetenzen gesprochen, welche der Nachwuchs braucht. Ergebnis dieser Runde war, dass vor allem Selbstmanagementkompetenzen, Differenzqualitäten und Selbstbewusstsein von Vorteil sind, um als Einsteiger in der Kommunikationsbranche bestehen zu können.

kommunikos redner kleinAuf KommunikOS!“ hieß es beim anschließenden Sektempfang und Get together. Bei leckerem Finger Food und kühlen Getränken wurde sich weiter über die Veranstaltung und die diskutierten Themen ausgetauscht. Die Vereinsgründer und –mitglieder ziehen ein gutes Fazit aus der Veranstaltung, freuen sich über das positive Feedback der Gäste und blicken in eine erfolgreiche Zukunft des Vereins!

 

 

 

Text: Carmen Steiner
Bilder: Jason Hanneman