Am Mittwochabend, den 17. April hatten die Fachschaft MKT und die Mentoren der dualen Studiengänge zur Kneipentour in die Lingener Innenstadt eingeladen. Los ging`s um 18:00 Uhr am Campus vor dem KH-Gebäude, zur Gruppeneinteilung und auf ein kühles Bier mit der Fachschaft, was am bisher heißesten Tag des Jahres auch dringend nötig war.

 

alte posthaltereiGegen 19.00 Uhr setzten wir uns dann unter kundiger Führung der Gruppenleiter Richtung Innenstadt in Bewegung. Den ersten Zwischenstopp machte unsere Gruppe dann kurz darauf in der alten Posthalterei, wo etliche Biersorten auf uns warteten, die heute teilweise auch zum günstigen Studententarif zu haben waren. Eine knappe Stunde später zogen wir auch schon weiter ins Koschinski, das dank des zugehörigen Biergartens die Möglichkeit bot, uns nach draußen zu setzen, was angesichts der Temperaturen deutlich angenehmer war. Ein paar kleine Umräumarbeiten und wir saßen mit der kompletten Gruppe an zwei langen Tischreihen. Dabei taten Pfeffi und Mexikaner, die für uns heute für einen Euro zu haben waren, der guten Stimmung natürlich keinen Abbruch. Aber es wäre schließlich keine Tour gewesen, wenn wir hier den Rest des Abends verbracht hätten, also ging es weiter ins S1, das ebenfalls reichlich Sitzmöglichkeiten vor dem Lokal und günstige Tabletts zu bieten hatte.

 

Allerdings hielt es uns auch hier nicht ewig und wir machten halt im Extrablatt, wo viele die Gelegenheit nutzten eine Kleinigkeit zu essen.

 

Daraufhin stand ein Abstecher ins Stone auf dem Programm, denn was wäre eine Kneipentour in Lingen schon, ohne einen kühlen Hoppla ?

 

Inzwischen war es beinahe Mitternacht und wir setzten uns Richtung Palacio in Bewegung, wo die Gruppen zur großen Abschlussparty wieder zusammentrafen (ehrlich gesagt, hatten wir es mit der Gruppeneinteilung bisher auch nicht so genau genommen).

 

image 15Dort wurde es nochmal richtig heiß,was aber wohl weniger am Tanzen oder den Club Songs als vielmehr daran lag, dass in der Lounge sicherlich noch einmal die doppelten Temperaturen herrschten wie draußen, wo es trotz mittlerweile fortgeschrittener Stunde ohnehin nach wie vor ziemlich sommerlich war.

 Aber natürlich konnten auch hier kühle Getränke ein wenig Abhilfe schaffen.

 Gegen 03.00 Uhr löste sich die Feier langsam auf und ein ziemlich warmer aber auf jeden Fall auch sehr gelungener Abend neigte sich dem Ende zu. 

 

Text: Lars Schumacher

Bilder: Redaktion wo-ist-eigentlich-lingen