PoetrySlam1d1Eine Premiere in Lingen sorgte am 06. November für Massenandrang im Butchers und brachte die Bar zum Beben.
Grund dafür war der erste Poetry Slam der Stadt, bei dem sechs Wortkünstler ihre eigenen Texte auf die Bühne brachten und gegeneinander antraten. Bei einem Poetry Slam geht es darum, das Publikum innerhalb von fünf Minuten mit seinen selbstgeschriebenen Beiträgen zu überzeugen. Von Prosa über Rap bis Comedy ist alles erlaubt - zum Sieg führt jedoch vor allem die gute Performance.

Diese ist den Teilnehmern beim ersten Vorentscheid im Butchers gelungen. Bereits im ersten Durchgang bewiesen alle sechs Kandidaten aus Münster, Lingen und Handrup erfolgreich ihr Können und heizten dem Publikum in der gut besuchten Bar ein. Auch die Moderatoren Rafael Kurella und Jens Kotalla, der selbst ein erfahrener Slammer ist, trugen zu einer ausgelassenen Stimmung bei und motivierten das Publikum, ihre Stimme für die Kandidaten abzugeben.

PoetrySlamDie vier Favoriten mit der höchsten Punktzahl schafften es in den zweiten Durchgang, bei dem sie im Stechen um die begehrten Finalplätzte kämpften. Der Lingener Theaterpädagokikstudent Palu gewann mit einer Anekdote über einen Revolutionsversuch beim Schuhkauf und ebenso Hanno Fischer – ein bereits bekanntes Gesicht in der Szene - überzeugte mit seinem konsumkritischen Weihnachtsgedicht.

Wer gegen die beiden Sieger im Finale antritt, zeigt sich beim zweiten Vorentscheid im Butchers am 13. November. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt ist für alle frei. Im Anschluss übernimmt DJ Raffi die Turntables.

Ein besonderes Angebot für alle Studenten beim Finale ist auch der „Wildwechsel“ zwischen Butchers und Koschinski.

 

Poetry Slam Vorentscheid 2
Wann? Donnerstag, 13. November 2014, ab 19 Uhr
Wo? Butchers, Schlachterstraße 12
Eintritt frei

Poetry Slam Finale
Wann? Donnerstag, 20. November 2014, 20 Uhr
Wo? Koschinski, Schlachterstraße 16
Eintritt frei

 

Text: Laureen Kobbeloer, Elena Both
Bilder: Anne Matthes, Medienhaus Emsland