ETS - MECHATRONIK


Die Ingenieurwissenschaft Mechatronik verknüpft die Bereiche der Mechanik, Elektrotechnik und Informatik. Ingenieurinnen und Ingenieure der Mechatronik agieren dabei als Spezialisten für die Entwicklung, Konstruktion und Realisierung sowie den Betrieb technischer Systeme durch die Kombination mechanischer, elektro- und informationstechnischer Komponenten. Ihr werdet darauf vorbereitet, mechanische, elektrotechnische und informationstechnische Anforderungen aufeinander abzustimmen und für das Engineering und den Betrieb technischer Produktionssysteme und Anlagen zusammenzuführen.
Der Studiengang Engineering technischer Systeme vermittelt euch ein breites und fundiertes Wissen der mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundlagen der Ingenieurwissenschaften. Darauf aufsetzend vertiefet ihr euch in ausgewählten Bereichen des Maschinenbaus und der Elektrotechnik und verbinden diese Elemente durch weiterführende Module zur Mechatronik. Der Studiengang greift damit die aktuellen Trends der Industrie auf, nach denen immer mehr Betriebe ihre Produkte, Prozesse, Verfahren und Dienstleistungen zum Zwecke einer stärkeren Innovativität vernetzen.

Folgende ausgewählte Bereiche gibt es in diesem Studiengang:
  • Gleich- und Wechselstromtechnik
  • Technische Mechanik und Festigkeitslehre
  • Technische und ingenieurorientierte Programmierung
  • Elektrische und elektronische Bauelemente
  • Maschinenelemente: Verbindungstechnik, Getriebe- und Kupplungstechnik
  • Regelungstechnik und Prozesssteuerungs- und Leittechnik
  • Eingebettete Systeme
  • Produktionstechnik und Automatisierungstechnik
 
Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Beginn: Wintersemester (zum 01. August)
Studienvertrag: Nachweis eines Studienkooperationsvertrags mit einem anerkannten Ausbildungs-/Praxisbetrieb erforderlich.
Regelstudienzeit: 6 Semester
Sprache: Deutsch/Englisch
Numerus Clausus: Nein
Zulassungsbeschränkung: Ja
 

von Clara Gröninger
error: Content is protected !!